Zum Hauptinhalt springen
Zurück
Mensch & Gesundheit

Unterstützung Irmengardhof

Teilen

Der Irmengardhof in Gstadt am Chiemsee ist das Nachsorge und Erholungshaus der Björn Schulz Stiftung für Familien mit schwerst- und unheilbar kranken Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

Der Irmengardhof in Gstadt am Chiemsee ist das Nachsorge und Erholungshaus der Björn Schulz Stiftung für Familien mit schwerst- und unheilbar kranken Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

Der Irmengardhof in Gstadt am Chiemsee ist das Nachsorge und Erholungshaus der Björn Schulz Stiftung für Familien mit schwerst- und unheilbar kranken Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen.Der Irmengardhof in Gstadt am Chiemsee ist das Nachsorge und Erholungshaus der Björn Schulz Stiftung für Familien mit schwerst- und unheilbar kranken Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

Der liebevoll, nach neuesten energetischen und technischen Standards renovierte Dreiseithof liegt mitten im wunderschönen Chiemgau, mit barrierefreiem Zugang zum See. Das Haus lädt zu Erholung, Austausch und Freizeitaktivitäten ein.

Darüber hinaus bietet der Irmengard-Hof Platz für Tagungen, Seminare, Supervisionen für Personen, die am Betreuungs-, Begleitungs- und Behandlungsprozess des erkrankten Kindes beteiligt sind und waren.

„EurimPharm weiß, welch hohes Gut die Gesundheit darstellt. Deswegen ist es uns wichtig, gerade eine Einrichtung zu unterstützen, die an Leib und Seele leidenden Menschen Linderung ermöglicht“, so Judith Ungeringer Bereichsleitung Personalentwicklung bei der Spendenübergabe in der Firmenzentrale von EurimPharm.

„Wir bieten unseren Gästen Begegnung im geschützten Rahmen“, erklärt Gerhard Foitzik vom Irmengardhof. „Da wir uns größtenteils durch Spenden finanzieren, sind wir EurimPharm sehr dankbar für die großzügige Zuwendung in Höhe von 4.000,- €.“

 


Fragen?
Ihr:e Ansprechpartner:in Vera Nowak-Carbó +49 151 14822743